schnellroda1

Sachsen Anhalt -> Saalekreis -> Steigra -> Schnellroda

Einwohner: ca. 459 (2008)
Postleitzahl: 06268
Vorwahl: 034632

Anfahrt

Geschichtliches:

1142 wird Schnellroda erstmals als Snellendorf urkundlich erwähnt. Der Ort gehörte ursprünglich als Bamberger Afterlehen mit dem gleichnamigen Bamberger Ministerialengeschlecht „von Schnellroda“ zu Burgscheidungen.
Ort und Rittergut Schnellroda gehörten den von Kannewurf von 1497 bis 1748 und erweiterten die mittlerweile reformierte Kirche, was durch ein Gedenkstein aus dem Jahr 1665 belegt ist. Nachfolgend die Familien v. Rockhausen auf Kirchscheidungen und die Grafen den von der Schulenburg auf Burgscheidungen (bis 1945).
Die Familie Hanse, die das Rittergut ab 1871 besaß, wurde 1945 durch die Bodenreform enteignet und verließ den Ort. Schnellroda verfügt über einen Landgasthof, einen Kindergarten, einen markanten Wasserturm und ein pyramidenförmiges Kriegerdenkmal, das 2003 renoviert wurde. Das Vereins- und Dorfleben ist organisiert im "Traditionsverein", der Musikkapelle und dem "Traktorklub". Höhepunkte im Dorfjahr sind neben den kirchlichen Hochfesten Weihnachten und Ostern vor allem das "Pfingstbier" (mit ungebrochener 287-jähriger Tradition), der Erntedank sowie das den Hauseigentümern vorbehaltene Heringsessen am Faschingsdienstag. 

Quelle: Wikipedia

   

Öffnungszeiten

Montag 17:00 - 22:00
Dienstag 17:00 - 22:00
Mittwoch 17:00 - 22:00
Donnerstag 17:00 - 22:00
Freitag 17:00 - 22:00
Samstag geschlossen
Sonntag 17:00 - 22:00

Zur Zeit geschlossen

   
© .pension-schnellroda.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.